Sie sind hier:
  • Startseite

Der Europäische Sozialfonds (ESF )

Broschüre
Broschüre "Gesichter eines Förderprogramms"

Herzlich willkommen!

Auf unserer Website finden Sie alle Informationen rund um den ESF im Land Bremen.

Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist ein Förderfonds der EU. Die EU-Mitgliedsstaaten nutzen den ESF zur Förderung der Bildung, Beschäftigung sowie des sozialen und wirtschaftlichen Zusammenhalts in der Union. Der ESF ist das bedeutendste arbeitsmarktpolitische Instrument der EU und zugleich wichtiger Eckpfeiler der Europäischen Beschäftigungsstrategie.

Für einen siebenjährigen Förderzeitraum (2014 bis 2020) erhält das Land Bremen insgesamt etwa 76 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF), das sind jährlich über 10 Millionen Euro. Mit diesen Fördermitteln sollen Arbeit, Bildung und Teilhabe von Menschen unterstützt werden, die es schwer haben, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen oder innerhalb ihres Jobs aufzusteigen. Hier finden Sie mehr Informationen zur Konzeption der Arbeitsmarktpolitik des Landes Bremen. Konkrete Beispiele liefert die Broschüre "Gesichter eines Förderprogramms" (pdf, 3.6 MB).

Aktuelles

Veranstaltungsreihe "Europa nach Tisch"

Europa Nach Tisch - Rundbrief (25.03.2021)

26.03.2021 - Da die reguläre Veranstaltungen unserer Informationsreihe „Europa nach Tisch“ aufgrund der derzeitigen Rahmenbedingungen leider weiterhin nicht möglich sind, haben wir die aktuellen Informationen zum ESF in einem Europa Nach Tisch - Rundbrief zusammengefasst.
Den Rundbrief stellen wir auch als Download zur Verfügung ... WEITER

News Allgemein

Deutscher Weiterbildungstag am 24.03.2021

03.03.2021 - Unter dem Motto "Krisen meistern. Know-how sichern. Weiterbilden." findet am 24. März 2021 der 8. bundesweite "Deutsche Weiterbildungstag" statt. Auch Bremer Akteurinnen und Akteure werden an diesem Tag aktiv und bieten ein digitales Angebot für Betriebe, für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sowie Beschäftigte. Die ursprünglich in Präsenz geplante Veranstaltung wandert in den virtuellen Raum und eröffnet Interessierten Einblicke in die verschiedenen Formen des digitalen Arbeitens. WEITER

Internationale Frauentag am 8. März - tolle Veranstaltungen!

Kein retro: Der Weltfrauentag 2021 in Bremen02.03.2021 - WEITER

Zu Hause gesund – Digitale Gesundheitsangebote für SGB II und SGB III Bezieher*innen (22.02.2021)

22.02.2021 - Die Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. bietet im Rahmen Ihrer Kursreihe „Zu Hause gesund – Digitale Gesundheitsangebote“ kostenfreie digitale Gesundheitsangebot für alle SGB II- und SGB III-Beziehende an. Am 24. Februar 2021 startet eine Sonderreihe zu dem Thema: „Ressourcen Tankstelle – Gestärkt durch die Krise“. WEITER

Landesmindestlohn - Erhöhung auf zwölf Euro ab 01.04.2021 beschlossen (15.02.2021)

15.02.2021 - Der Senat der Freien Hansestadt Bremen hat am 09.02.2021 entschieden, den Landesmindestlohn auf zwölf Euro je Stunde anzuheben. Wir weisen Sie hiermit daraufhin, dass der erhöhte Mindestlohn ab 01.04.2021 für alle Beschäftigten von Zuwendungsempfangenden gilt.
WEITER

Schauen Sie sich die neuen Projektfilme an!

Filmdreh

04.02.2021 - Sie finden auf der Website des ESF im Land Bremen, unter der Rubrik Publizität zwei neue Filme zu den arbeitsmarktpolitischen Projekten für Alleinerziehende JobKick PLUS und VIA. WEITER

Coronaverordnung - Regelungen für den Unterricht an sonstigen Einrichtungen der Aus-, Fort- und Weiterbildung (26.01.2021)

26.01.2021 - Die "Dreiundzwanzigste Coronaverordnung vom 15. Dezember 2020“ ist mit der anliegenden "Vierten Verordnung zur Änderung der Dreiundzwanzigsten Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vom 15.01.2021" geändert worden. Bitte beachten Sie die Regelungen in Artikel 1 zu § 1 „Abstandsgebot“ für den Unterricht an sonstigen Einrichtungen der Aus-, Fort- und Weiterbildung unter dem folgenden Link: WEITER

Änderung bei der Antragsstellung für das Programm „Lokales Kapital für soziale Zwecke" (LOS) (05.01.2021)

05.01.2021 - Die Antragsbearbeitung wird zukünftig nicht mehr zentral bei der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa erfolgen, sondern dezentral umgesetzt werden. Weitere Informationen finden Sie unter dem folgenden Link: WEITER

Archiv Aktuelles

Übersicht der archivierten Meldungen aus AKTUELLES